Präsentation des NFP 78 Syntheseberichts an der Abschlussmedienkonferenz

Präsentation des NFP 78 Syntheseberichts

Am 14. November 2023 fand im Medienzentrum des Bundeshauses die Abschlussmedienkonferenz des Nationalen Forschungsprogramm «Covid-19» (NFP 78) statt. Präsentiert wurden der Synthesebericht sowie Empfehlungen ans Gesundheitswesen.

Das Nationale Forschungsprogramm «Covid-19» (NFP 78) erbrachte eine Vielzahl wissenschaftlicher Ergebnisse sowie neue Erkenntnisse zur Bewältigung künftiger Pandemien. Präsentiert wurden diese anlässlich der Abschlussmedienkonferenz im Medienzentrum des Bundeshauses am 14. November 2023. Ausgestattet mit einem Budget von 20 Millionen Franken beschäftigte das Programm rund 200 Forschende in insgesamt 28 Projekten. Mehrere Projekte betrieben Grundlagenforschung zum besseren Verständnis des Wirkmechanismus von SARS-CoV-2 und erforschten insbesondere die Reaktion, welche das Virus im Immunsystem auslöst. Eine weitere Gruppe von Projekten untersuchte neue Ansätze zur Epidemiologie und Prävention durch Erforschung der Übertragungswege und Entwicklung effektiver Schutzmassnahmen. Diverse Projekte trugen zur Entwicklung von Diagnostika, Medikamenten und Impfstoffen bei, während mehrere klinische Studien die Wirksamkeit verschiedener therapeutischer Interventionen zur Behandlung von Covid-19-Erkrankungen untersuchten.

Neben der Präsentation der konkreten Forschungsergebnisse wurden auch übergeordnete Erkenntnisse vorgestellt. Diese betrafen die besonderen Rahmenbedingungen der wissenschaftlichen Forschung in Krisensituationen. Hervorgehoben wurde insbesondere der Einfluss der Dynamik der Pandemie auf das Forschungsprogramm, welche von der Wissenschaft eine sehr schnelle Anpassungsfähigkeit erforderte. Linda Nartey, Vizedirektorin im BAG betonte, dass die Forschung für die öffentliche Verwaltung von grosser Bedeutung ist, insbesondere auch bei der Früherkennung und Entscheidfindung bei Pandemien. Marcel Salathé, Präsident der Leitungsgruppe des NFP 78, wies darauf hin, dass die Zusammenarbeit zwischen Forschung und Behörden intensiviert und institutionalisiert werden muss, damit diese in Krisensituationen reibungslos funktionieren kann.

Der Synthesebericht zum Forschungsprogramm enthält Kurzzusammenfassungen aller 28 Projekte sowie eine Würdigung der Forschungsarbeiten in den vier wissenschaftlichen Modulen. Im inhaltlichen Teil des Syntheseberichts werden diverse Empfehlungen ausgesprochen, unter anderem eine Institutionalisierung des Wissenstransfers zwischen Wissenschaft und Behörden.